Suche

Für wen eignet sich der SafeTie besonders?

Wer profitiert am meisten vom neuen Rausfallschutz fürs Tragetuch?


Heute möchten wir genauer eingehen auf die Frage, für wen sich der SafeTie am Besten eignet.

Nun, die besten Dienste leistet er natürlich allen, die gerne im Tragetuch tragen möchten, aber im Binden noch ungeübt sind und sich unsicher fühlen mit dem Handling. Wie binde ich mein Baby hinein, wie halte ich es und sichere es, während ich gleichzeitig das Tuch fest ziehe?







Da ist ja eben kein Bauchgurt wie bei einer Trage, sondern erst einmal nur eine Bahn Stoff, die unter Babys Popo und Beinen einen sogenannten Beutel bildet, in welchem es ein bisschen wie in einer Hängematte sitzt. Und wenn man ungeübt ist, gibt es oft die Angst, dass der Beutel wegrutscht unter dem Po. Und da reden wir noch nicht von den später viel mobileren Babys, die oft und gern durch das Beine-Ausstrecken aktiv selbst den Beutel "sprengen"... Besonders leicht passiert das bei Trageweisen wie dem Känguru oder dem Einfachen Rucksack. Und da hilft eben am Anfang sehr, wenn dieser Tragetuchbeutel unter Babys PO einfach so gesichert ist, dass er zu 100% genau dort bleibt, wo wir ihn haben wollen! Der SafeTie sichert genau diesen Tragetuchbeutel unterm Babypopo. Das ist so eine Erleichterung, und es lässt zu, dass wir uns zu 100% auf das Binden konzentrieren können.Dadurch, dass das Tragetuch durch die Schlaufen des SafeTie verläuft, lassen sich die Tuchenden auch einfacher straffen und festziehen. Alles ist geordneter und bleibt, wo wir es haben wollen.






Und damit haben wir die Frage beantwortet - am liebsten nutzen den SafeTie natürlich die, die anfangen in der Welt der Tragetücher. Die eben die hundertprozentige Anpassbarkeit eines Tragetuchs auf die kindliche Anatomie schätzen und sich sonst vielleicht nicht getraut hätten, ihr Kind auf diese Weise zu tragen. Und als Anfänger ist es eben erst einmal auch eine Herausforderung, sein Baby auf dem Rücken im Tuch zu binden. Auch hier ist der SafeTie ein absoluter Gamechanger und eine riesige Hilfe, denn der Beutel bleibt - unter Babys Popo - wo er hingehört. So hilfreich, denn besonders am Anfang und mit sehr kleinen Babys in der Rucksacktrageweise, kommt man oft auch schlecht mit den Armen nach hinten oben an den PO oder die Beine!


Noch etwas Wichtiges: Lasst euch bitte am Anfang unbedingt von einer ausgebildeten Trageberatung zeigen, wie man die kleinen Schätze auf den Rücken bindet. Das benötigt etwas Übung, und ihr bekommt genau gezeigt, wie ihr euer Kind sicher nach hinten "transportiert" und wie ihr es sichert. Vielleicht hat eure Trageberatung ja auch schon den SafeTie und kann euch auch den Umgang damit einmal zeigen.

Alle, die schon jahrelang ausschließlich Tragetücher verwenden, brauchen den SafeTie vielleicht nicht unbedingt. Wobei - lasst euch überraschen, vielleicht wird dadurch ja eine bisher ungeliebte Bindeweise zur neuen Lieblingstragelösung....





Wir sind gespannt und fragen euch - welche Gedanken habt ihr noch dazu? Habt ihr noch andere Fragen zum SafeTie? Und welches ist eure liebste Trageweise? Und, falls ihr eine lange Anlaufzeit mit dem Tragetuch hattet, hätte der SafeTie vielleicht etwas daran geändert, was denkt ihr?


Unsere Tragetücher mit dem SafeTie, sowie die Otion, das eigene Tragetuch mit einem SafeTie nachzurüsten, findet ihr hier: https://www.simplee-baby.com/safe-tie-tragetuch-rausfallschutz






44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Ernst-Thälmann-Str 33, 15366 Neuenhagen

  • Schwarz Facebook Icon